25.04.2019
Besuch Johanneshof Schweinspoint

FW Schernfeld besucht Johanneshof Schweinspoint

Der jährliche Ausflug der FREIEN WÄHLER Schernfeld hatte dieses Mal den Johanneshof in Schweinspoint (nähe Marxheim) zum Ziel. Die 40 interessierten Bürger erfuhren in zwei verschiedenen Führungen viel über diese große integrative Einrichtung. Zuerst erklärte Frau Lachenmaier Ablauf und Ziele der verschiedenen Bereiche des Bauernhofs: der Schweinmastbetrieb wird nach den Regeln des Naturland Verbandes geführt, ebenso legen die 600 Hühner Bioeier, die Rinder werden zum Teil als Weiderind gehalten und mit Pferden und Eseln werden therapeutische Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchgeführt. Neben einer vernünftigen Balance zwischen Tierwohl und Ökonomie ist es hier vor allem wichtig, dass auch viele Arbeiten von Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen durchgeführt werden können. Durch sinnvolle Arbeit werden sie gefordert und gefördert. Dem gleichen Zweck dienen auch die handwerklichen Einrichtungen, die im zweiten Teil des Nachmittags besichtigt wurden. Neben Gärtnerei, Großküche und Bäckerei stand vor allem die Metzgerei im Mittelpunkt, wo der Rupertsbucher Freie Wähler Werner Ruppert äußerst anschaulich und fachkundig seine tägliche Arbeit erklärte. Zudem gab er auch Einblicke in das tägliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Im sogenannten Diepoldzentrum können sie vor Ort produzierten Lebensmittel von jedermann gekauft oder vor Ort verköstigt werden. Die Leiterin Frau Dittrich informierte auch noch darüber, dass viele Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen etc. täglich mit hochwertigem und frischem Essen versorgt werden. Bevor der Tag mit Kaffee und Kuchen ausklang, bedankte sich der Vorsitzende Stefan Bauer bei den Referenten mit einem kleinen Geschenk und bei den Teilnehmern für das gezeigte Interesse an dieser modernen sozialen Einrichtung.